Der Zahnarzt kommt in den Kindergarten

Seit 22 Jahren kommt Dr. Thomas Clement einmal im Jahr in den Kindergarten der Deutschen Abteilung. Nachdem in den letzten zwei Jahren die Veranstaltungen coronabedingt ausfallen mussten, ist es jetzt wieder so weit. Herr Dr. Thomas Clement kommt am 17. und 21. Juni in den Kindergarten zu den ältesten Kindern in der Grande Section. Es wird hierbei weder gebohrt noch eine Zahnwurzelbehandlung durchgeführt. Nein, es geht darum, den künftigen Erstklässlern die richtige Pflege der Zähne zu erklären und ihnen auch diesbezügliche Hinweise zur Ernährung zu geben.

Wer selbst kleine Kinder hat, wird wahrscheinlich selbst sehr gut wissen, dass es nicht einfach ist, sein Kind davon zu überzeugen, die Zähne ausreichend lang zu putzen. Zunächst einmal soll daher jedes Kind erzählen, welche Erfahrung es beim Zähneputzen hat. Es wird in erster Linie über alles gesprochen und auch herausgestrichen, wie wichtig die Ernährung für gesunde Zähne ist.

Herr Dr. Clement bringt ein Riesenzahnmodell mit, mit dem er zeigt, wie die Zähne richtig geputzt werden und jedes Kind darf dabei mithelfen. An einem Beispiel von einem kranken Zahn wird verdeutlicht, wie sich Karies ausbreiten kann. Danach bekommt jedes Kind eine Tablette zum Kauen, welche die Zähne lila färbt. Jedes Kind muss jetzt mit Herrn Dr. Clement die Zähne putzen, bis das Lila von den Zähnen verschwunden ist. Die Eltern werden so hoffentlich auch selbst sehen können, wie die eigene Zahnpflege sich bei den Kleinen verbessern wird.

Herr Dr. Thomas Clement war übrigens früher einmal selbst Schüler im Lycée und hat diesen Service etabliert, da die Zahnvorsorge in Frankreich nicht so ausführlich in der Schule behandelt wird wie in Deutschland. Dr. Clement hat aber noch eine andere passionierte ehrenamtliche Tätigkeit. Er unterstützt georgische Zahnärzte in ähnlicher Weise und macht auch in georgischen Schulen mehr oder weniger die gleichen präventiven Maßnahmen wie mit den Kindern im Kindergarten. Mehr Informationen über den von ihm gegründeten Verein können hier gefunden werden: www.smilecaucase.fr. Jede Unterstützung für den Verein ist sehr willkommen.

Patrick Eder